Skip to main content

Luftentfeuchter ohne Strom: Ratgeber, Test und Vergleich

Wer seine Wohnräume unzureichend lüftet oder beheizt, erhöht die Feuchtigkeit im Zimmer. Ebenso verursacht das Trocknen von nasser Wäsche, Kochen, Bügeln, Duschen und Baden eine hohe Luftfeuchtigkeit im Eigenheim. Das erhöht das Risiko eines ungesunden Schimmelbefalls.

Zudem sorgt eine zu hohe Feuchtigkeit in der Luft für schlechte Gerüche. Manchmal ist es aber nicht möglich, ein Zimmer ausreichend zu lüften und entsprechend zu beheizen.

Deshalb bietet der Handel mit Raumentfeuchter moderne Lösungen für diese Probleme an.
Als stromfreie Alternative gibt es mittlerweile Luftentfeuchter mit Granulat bzw. Luftentfeuchter ohne Strom.

Mit dem richtigen Wissen den idealen Luftentfeuchter ohne Strom kaufen!

 

Die Top 3 Raumentfeuchter ohne Strom

 

Im Test überzeugen vielfach die drei Geräte von Wenko, UHU und Ceresit. Alle drei Hersteller bieten solide Geräte und zeichnen sich durch eine ähnliche Wirkungseise aus.

An dieser Stelle werden die Geräte jeweils im Detail vorgestellt und miteinander verglichen.

 

Ceresit Aero 360°

Ceresit Aero 360° ist ein stromfreier Luftentfeuchter, der sich aufgrund seines besonderen Wirkungssystems von den anderen Geräten abhebt.

Das Gerät verfügt über einen Luftkanal, der wellenförmig gestaltet ist.

Das ermöglicht eine verbesserte Leistung. Bis zu 40 Prozent mehr Leistung ist somit möglich.

 

Ergänzend enthält der Luftentfeuchter ein sogenanntes Granulat-Tab. Dieses Tab lässt sich kostengünstig nachkaufen und hinterlässt zusätzlich einen angenehmen Geruch im Raum, während es der Luft die Feuchtigkeit entzieht.

Ceresit Aero 360°

13,25 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Amazon

Zusätzlich bietet der Hersteller die sogenannte 2-in-1-Technologie an.
Diese ist dafür geschaffen, neben dem Verringern der Raumfeuchtigkeit zusätzlich schlechte Gerüche im Zimmer zu neutralisieren.

Dieser Luftentfeuchter ist ideal für kleine Zimmer mit maximal 20 qm Raumgröße!

UHU 47130 – Airmax

Im Gegensatz dazu lässt sich der Raumentfeuchter UHU 47130 – Airmax für Zimmer verwenden, die höchstens 45 qm groß sind. Das Gerät enthält keinen Granulat-Tab, dafür aber einen 450 Gramm Granulat-Block.

Dieser entfernt schlechte Gerüche, sowie die überschüssige Feuchtigkeit im Raum schnell und effektiv .

 

Besonders praktisch ist bei diesem Entfeuchter, dass ein Nachfüllbeutel enthalten ist. Außerdem verfügt das Gerät über eine spezielle Vorrichtung zum Entleeren, einer Füllstandsanzeige sowie einem praktischen Spritzschutz.

UHU 47130 – Airmax

6,95 € 8,34 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Amazon
Aufgrund der besonders günstigen Anschaffungskosten das perfekte Einsteigergerät!

Feuchtigkeitskiller von Wenko

Das letzte Gerät der Top 3 aus dem Test ist der Feuchtigkeitskiller von Wenko.

Es bietet mit 1 Kilogramm den größten Granulat-Block der drei verglichenen Produkte.

Das erhöht ebenso die maximal mögliche Raumgröße bei der der Einsatz des Gerätes noch empfehlenswert erscheint: Höchstens 50 qm lassen sich mit dem Feuchtigkeitskiller entfeuchten.

Zusätzlich überzeugt der Raumentfeuchter von Wenko im Luftentfeuchter Granulat Test aufgrund der Wirksamkeit von bis zu 3 Monaten, ehe das Granulat auszutauschen ist.

Dieser Luftentfeuchter ist ideal für etwas größere Räume mit maximal 50 qm!

Wie funktionieren Luftentfeuchter ohne Strom?

 

Feuchte Räume bergen immer das Risiko, dass sich gesundheitsschädliche Schimmelsporen ausbreiten. Insbesondere dort, wo unzureichend gelüftet oder geheizt wird, finden sich schnell Spuren von Schimmel an den Wänden oder Möbeln.

 

Für diese Situationen bietet der Markt inzwischen zahlreiche Luftentfeuchter an. Diese Geräte verringern die Feuchtigkeit in der Luft, sodass das jeweilige Zimmer trockener wird und Schimmel sich auf diese Weise weniger gut festsetzt.
Dabei gilt es zwischen der Funktionsweise von elektrischen Luftentfeuchter und stromfreien Geräten zu unterscheiden.

 

 

Der Aufbau der Luftentfeuchter ohne Strom ist vergleichsweise unkompliziert. Das Gerät besteht vorrangig aus einem Behälter aus Plastik bzw. Kunststoff.

Dieser enthält ein spezielles Granulat. Das Granulat entzieht der Luft die Feuchtigkeit und bindet sie, sodass das überschüssige Wasser der Raumluft sich im Behälter sammelt.

Dieses spezielle Granulat besteht hauptsächlich aus dem sogenannten hygroskopischen Calciumchlorid .

Luftentfeuchter mit Granulat Funktion

Funktion eines Luftentfeuchters mit Grantulat

 

 

 

Luftentfeuchter mit Granulat – Kauffaktoren

 

Beim Kauf gibt es wie so oft mehrere Aspekte zu beachten, um das ideale Gerät für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Speziell wer im Internet einkauft, kann sich umfassend über diese Geräte informieren. Die Meinungen anderer Kunden helfen, um sich ein Bild zu machen.

Grundsätzlich spielen für einen Kauf folgende Faktoren eine Rolle:

  • Anschaffungspreis
  • Preis für Nachfüllgranulat
  • Leistung (d. h. wie viel Wasser kann das Gerät täglich der Luft entziehen?)
  • Design
  • die maximal mögliche Raumgröße für den wirksamen Gebrauch
  • Material des Luftentfeuchters und des Granulats

 

Insbesondere bei dem Preis für die Nachfüllbeutel lohnt sich ein Vergleich, um im Nachhinein keine böse Überraschung zu erleben und unnötig viel zu bezahlen.

Für einen Kauf ist es außerdem wichtig, die Raumgröße bei der eine zu hohe Luftfeuchte herrscht, zu kennen. In dem Zusammenhang spielt die Leistung eine wesentliche Rolle.

Weniger bedeutsame Faktoren sind das jeweilige Design des Luftentfeuchters und aus welchem Material das Gerät oder das Granulat bestehen.

Hauptsächlich sind diese Unterschiede erst relevant, wenn auf Bio-Granulat aus Aktivkohle zurückgegriffen werden soll, anstatt auf herkömmliches Granulat.

 

Raumentfeuchter ohne Strom vs. elektrische Raumentfeuchter

 

Der entscheidende Vorteil vom Luftentfeuchter mit Granulat gegenüber dem strombetriebenen Raumentfeuchter liegt in der Abhängigkeit zum Stromnetz begründet.

Überall wo elektrische Energie vonnöten ist, bedarf es einer übergeordneten Instanz, nämlich dem Stromanbieter.

Ein Luftentfeuchter ohne Strom benötigt dies nicht. Das Gerät lässt sich bequem mobil nutzen und überall dort aufstellen, wo es vonnöten ist – ganz ohne Strom und elektrischer Energie.

 

Granulat Luftentfeuchter keine Stromkosten

Zweifelsohne lässt sich mit einem Granulat Entfeuchter mehr Strom sparen

Diese Unabhängigkeit vom Stromnetz zeigt sich außerdem bei der jährlichen Nebenkostenabrechnung: Mit einem Luftentfeuchter ohne Strom lässt sich entsprechend das Geld für Strom sparen.

Zusätzlich lässt sich entsprechend Energie einsparen, indem auf einen Luftentfeuchter ohne Strom zurückgegriffen wird.

Heutzutage spielt der sogenannte „Elektrosmog“ eine bedeutende Rolle in der Wissenschaft und Forschung. Dabei handelt es sich um eine angenommene Belastung aufgrund von elektrischen Feldern. Wer dementsprechend einen elektrischen Raumentfeuchter verwendet, setzt sich unweigerlich solch einem, mitunter schwach ausgeprägten, elektrischen Feld aus.

Das könnte sich gegebenenfalls schädlich auf die Gesundheit auswirken. Aus diesem Grund ist ein Luftentfeuchter mit Granulat vorteilhaft.

Das gilt auch für den Aspekt des Umweltschutzes. Solch ein Raumentfeuchter funktioniert viel umweltfreundlicher als ein Gerät, das auf Elektrizität angewiesen ist.

 

Raumentfeuchter ohne Strom haben weniger Leistung

 

Ein wesentlicher Nachteil der stromfreien Geräte liegt in ihrer Leistung. Das enthaltene Granulat nimmt weniger Feuchtigkeit aus der Luft auf als ein strombetriebenes Gerät.

Dadurch eignen sich diese Geräte vorwiegend eher für Räume, die nicht allzu häufig von Personen aufgesucht werden.

Dieser Aspekt spielt besonders hinsichtlich der Kosten eine Rolle. Sofern das Gerät in stark besuchten Räumen genutzt wird, ist der Austausch des Granulats viel häufiger erforderlich.

Die entsprechenden Preise dafür würden viel höhere Kosten verursachen als ein strombetriebenes Gerät.

 

Vor- und Nachteile von Raumentfeuchter ohne Strom

 

Die Vorteile und Nachteile eines stromfreien Luftentfeuchters verglichen mit der elektrischen Variante auf einen Blick zusammengefasst.

 

Vorteile

 

✅ braucht keine Steckdose
✅ mobil und flexibel einsetzbar
✅ kostengünstig
✅ Keine Gefahr einer Überfeuchtung

✅ spart Stromkosten

spart Energie

✅ umweltfreundlich

kein direktes Gesundheitsrisiko

 

Nachteile

 

❌ geringere Leistung

regelmäßiger Austausch des Granulats nötig

❌ häufige Granulatwechsel erhöhen die Kosten

 

 

 

Im großen Raumentfeuchter Test gibt es alle Infos über elektrische Luftentfeuchter!

Wo benutzt man einen Luftentfeuchter ohne Strom am besten?

 

Die Luftentfeuchter mit Granulat eignen sich vorwiegend für den Einsatz in Zimmern, die wenig aufgesucht werden und die nur selten oder gar nicht gelüftet oder beheizt werden.

Ganz besonders dort, wo keine ausreichende Lüftung sichergestellt ist, profitieren Bewohner von solch einem Gerät. Das betrifft vor allem Räume ohne Fenster oder einer Lüftungsanlage.

Luftentfeuchter ohne Strom Einsatzorte

Die grünen Bereiche eignen sich ideal für einen Luftentfeuchter

Ebenso eignet sich der Gebrauch in Zimmern, wo Wäsche zum Trocknen hängt oder generell Kleidungsstücke aufbewahrt werden. Hauptsächlich betrifft dies die Schlafräume. Aber ebenso kommen Kellerräume, begehbare Kleiderschränke oder Wohnwagen infrage.

Weitere Standorte sind Vorratsräume, Garagen oder auch Badezimmer und Toilettenräume mit unzureichender Lüftung und Heizung.

Sämtliche Zimmer, die nicht beheizt und/oder regelmäßig gelüftet werden eignen sich für Luftentfeuchter!

Ein Raumentfeuchter bietet sich außerdem auch auf Booten an oder in Zimmern, in denen viele Holzmöbel untergebracht sind. Holz leidet besonders unter einer hohen Feuchtigkeit in der Luft. Dadurch fangen die Möbelstücke schnell an zu modern, unangenehm zu riechen und zu schimmeln, ehe sie unwiderruflich beschädigt sind.

Bild von zwei Holzstühlen

Holz leidet extrem unter zu hoher Luftfeuchtigkeit

Im Test zeigt sich, dass Entfeuchtungsgeräte dagegen vorbeugen und helfen können. Nicht zuletzt eignen sich die Behälter mit Granulat auch hervorragend für musikalische Proberäume.

 

Schlechte Orte für stromfreie Luftentfeuchter

 
Weniger geeignete Standorte für Luftentfeuchter mit Granulat sind all jene Räume, die bestimmte Größen überschreiten oder die häufig von Menschen aufgesucht werden. Im Durchschnitt kommen in einem Haushalt jeden Tag ungefähr 12 Liter Wasser zustande, das in der Luft enthalten ist.

Granulat Luftentfeuchter im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist aufgrund der Größe ungeeignet für stromfreie Luftentfeuchter!

Das geschieht zum einen durch das normale Atmen, zum anderen durch Kochen, Wäsche waschen, Schwitzen, Aquarien im Zimmer oder durch ähnliche Faktoren. All das erhöht die absolute Raumfeuchtigkeit.

Dadurch ist ein Raumentfeuchter entsprechend stärker gefordert. Unter Umständen kann es passieren, dass der tägliche Wechsel des Granulats erforderlich ist.

Aufgrund der Kostenfrage ist dies aber selten empfehlenswert.

Fazit vom Luftentfeuchter Granulat Test

 

Eine hohe Luftfeuchtigkeit im Raum kann die Gesundheit beeinträchtigen. Insbesondere mangelndes Lüften und Heizen fördern Schimmel und damit das Entstehen diverser Atemwegserkrankungen, wie z. B. Asthma.

Luftentfeuchter ohne Strom versprechen dabei eine billige Lösung gegenüber elektrischen Raumentfeuchtern. Die Geräte nutzen ein chemisch wirksames Granulat, um die Feuchtigkeit im Zimmer zu senken. Das verhilft zu einem gesünderen Raumklima und ist zudem umweltschonend.

Schlussendlich lohnt sich der Kauf eines Luftentfeuchters mit Granulat vor allem, wenn man die Absicht hat Räume mit einer zu hohen Luftfeuchtigkeit kostengünstig und stromsparend zu neutralisieren.