Skip to main content

Luftbefeuchter Test 2018: Ratgeber, Infos und Vergleich

“Die Luftfeuchtigkeit in Räumlichkeiten erhöhen”, so könnte die Arbeitsbeschreibung eines Luftbefeuchters lauten.

Im Idealfall beträgt die Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen zwischen 40 und 60 Prozent. Enthält die Raumluft weniger Feuchtigkeit, folgen in vielen Fällen Erkrankungen des Atmungssystems bei den Bewohnern.
Weitere gesundheitliche Probleme sind oftmals gereizte Augen, Hautprobleme und verminderter Aufbau von Abwehrkräften. Auch Reizhusten, Allergien und trockene Schleimhäute sind Folgen des mangelhaften Raumklimas.

Den passenden Luftbefeuchter kaufen und regelmäßig nutzen, bedeutet schlichtweg die Luftfeuchtigkeit zu optimieren.

Doch welche Luftbefeuchter gibt es, wie funktionieren die Geräte und worauf kommt es beim Kauf an?

Die besten Luftbefeuchter, verschiedene Typen und Kauffaktoren im Überblick!
Die Top 3 Luftbefeuchter im Vergleich
123
Bild des Luftbefeuchters Philips Hu480301
Modell Philips HU4803/01Klarstein MonacoTaoTronics TT-AH006
Preis

104,90 € 129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

66,49 € 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

69,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
TypNano Cloud (kalte Verdunstung)Zer­stäuberUltraschall-Befeuchter
Raumgröße< 25 m²40 m²60m2
Leistung220 ml/h180-400ml/h310 ml/h
Größe Wasserbehälter2l6l6l
elektrisch betrieben
Timer Funktion
Preis

104,90 € 129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

66,49 € 89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

69,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Amazon Details Amazon Details Amazon

 

 

Wie funktioniert ein Luftbefeuchter?

 

Grundsätzlich erzeugen Luftbefeuchter höhere Luftfeuchtigkeit durch Verdampfung, Verdunstung oder Zerstäubung.

 

  • Verdampfer lassen Wasser sieden und reichern die Raumluft mit Dampf an. Ihr Vorteil ist Hygiene, weil Bakterien im siedenden Wasser keine Überlebenschance haben. Weiterhin ist diese Art Luftbefeuchter günstig, leicht zu handhaben und erbringt eine gute Leistung laut unserem Raumbefeuchter Test.

 

  • Verdunster verteilen das Wasser auf einer großen Oberfläche und blasen zusätzlich mittels eines Ventilators Luft darüber. Die Vorteile dieser Art Luftbefeuchtung sind Energieeffizienz und eine niedrige Gefahr der Überfeuchtung.

 

  • Zerstäuber nutzen in der Regel Ultraschall. Eine andere Variante sind Zerstäuber mit Druckpumpen und Düsen. Auf diese Weisen vernebeln sie Wasser zu kleinen Tropfen, um diese mithilfe eines Ventilators in der Räumlichkeit zu verteilen. Die Vorteile dieser Art Luftbefeuchter sind Energieeffizienz und niedriges Preisniveau. Die Nachteile sind in vielen Fällen eine geringe Befeuchtungsleistung und die Gefahr von Kalkniederschlägen und Verkeimung.

 

 

Kaufkriterien für einen Luftbefeuchter

 

Einen Luftbefeuchter kaufen, ohne sich davor mit den entscheidenen Kaufmerkmalen auseinanderzusetzen, wäre wohl etwas naiv und fährlässig.

Um später kein blaues Wunder zu erleben, sollte auf die folgende Faktoren geachtet werden.

Luftbefeuchter Kaufkriterien

Luftfeuchtigkeit
Leistung und Verarbeitung
Zertifizierungen & Kundenrezessionen
Preis-Leistung
Lautstärke
Energieverbrauch
Mobilität / Platzierung

Unterschiedliche Arten von Luftbefeuchtern

 

Nachdem wir nun die verschiednen Funktions- und Arbeitsweisen kennen, werfen wir nun einen Blick auf die speziellen Arten im Handel.

Man unterscheidet zwischen:

  • Flächenverdunster
  • Verdampfer
  • Ultraschallvernebler

 

 

Energieeffiziente und hygienische Flächenverdunster

Flächenverdunster verdunsten Wasser auf einer großen Fläche und blasen die feuchte Luft mittels eines Ventilators in die Räumlichkeit. Unser Raumbefeuchter Test ergibt, dass Geräte dieses Typs leise arbeiten, wenn sie über große Lüfterräder verfügen.

Die Energiebilanz unserer Testgeräte ist günstig. Die Modelle verbrauchen zwischen sieben und 33 Watt. Weiterhin ist der Pflegeaufwand bei Flächenverdunstern gering. Zur Entfernung von Kalk oder anderen Rückständen reicht ein Haushaltsentkalker oder Essig aus.

Vor- und Nachteile von Flächenverdunstern aus dem Raumbefeuchter Test

 

Vorteile

 

✅ Für Allergiker geeignet bei regelmäßigem Austausch und Reinigung der Filtermatten
✅ Abhängig vom Modell und Filter lassen sich Pollen und Hausstaub filtern
✅ Niedriger Stromverbrauch
✅ Keine Gefahr einer Überfeuchtung

 

 

Nachteile

 

❌ Zu geringe Leistung (oftmals nicht für trockene und große Räume geeignet)
❌ Großer Pflegeaufwand

❌ Oftmals störende Betriebsgeräusche
❌ Luftströme des Ventilators eignen sich weniger für Personen, die empfindlich auf Zugluft reagieren

 

Verdampfer im Raumbefeuchter Test

Verdampfer arbeiten mit Hitze, sodass das Wasser verdampft. Energieeffizienz ist kein Vorteil dieser Art Luftbefeuchter, wie unser Raumluftbefeuchter Test ergab. Um das Wasser zum Kochen zu bringen, bedarf es viel Energie.

Die Geräte in unserem Test nehmen eine Leistung zwischen 120 Watt und 380 Watt auf. Obwohl die Wärme nicht verloren geht, gibt es günstigere Methoden eine Räumlichkeit aufzuheizen.

Vor- und Nachteile von Verdampfern

 

Vorteile

 

✅ Hygienisch, da hohe Temperaturen Bakterien abtöten
✅ Hohe Befeuchtungsleistung (eignen sich für große Räumlichkeiten)

 

 

 

 

 

Nachteile

 

❌ Schimmelgefahr durch drohende Überbefeuchtung
❌ Kondensatniederschlag (richtige Positionierung des Geräts notwendig)
❌ Verkalkung des Wasserbehälters
❌ Verbrennungsgefahr bei Kindern und Haustieren
❌ Aus ökologischer Sicht nicht empfehlenswert, da hoher Stromverbrauch

 

Menschen mit Asthma oder anderen Atemwegserkrankungen empfehlen wir einen Luftbefeuchter mit Verdampfungsprinzip zu kaufen!

Ultraschallvernebler im Raumbefeuchter Test

 

Die am häufigsten gebrauchten Luftbefeuchter sind jene, die mit Ultraschall ihre Arbeit verrichten. Der Grund ist, es handelt sich um eine stromsparende Luftbefeuchtung. Hierfür versetzt das Gerät Wasser in starke hochfrequente Schwingungen.

Auf diese Weise entstehen viele kleine Wassertröpfchen, die einen sichtbaren Nebel erzeugen.

 

Vor- und Nachteile von Ultraschallvernebler

 

Vorteile

 

✅ Nehmen wenig Platz weg und lassen sich leicht verstecken
✅ Erzeugter Nebel als Blickfang und Stimmungsmacher
✅ Lassen sich abhängig vom Modell mit farbigen Lampen ausstatten
✅ Erzeugen nahezu nicht wahrnehmbare Betriebsgeräusche
✅ Energieeffizienter als Verdunster oder Verdampfer
✅ Kostengünstig in der Anschaffung

 

Nachteile

 

❌ Erhöhte Abgabe von Keimen in die Raumluft
❌ Weniger für Allergiker und Asthmatiker geeignet
❌ Hoher Wartungsaufwand
❌ Kalter Dunst lässt die Raumtemperatur bei längerem Gebrauch sinken
❌ Hoher Kondensniederschlag in der Nähe des Geräts

 

 

 

Einen Luftbefeuchter kaufen und Inventar schonen

 

Die Anschaffung eines Luftbefeuchters garantiert ein angenehmes Raumklima in den Räumlichkeiten. Weiterhin vermeiden sie Schäden an Einrichtungsgegenständen durch zu wenig Feuchtigkeit in der Luft.

Letzteres gilt vor allem für Einrichtungsgegenstände aus Holz, die durch trockene Luft leicht Schaden nehmen.

 

Aus Liebe zu den Pflanzen einen Luftbefeuchter kaufen

Pflanzen gedeihen oftmals besser, wenn während der Heizperiode ein Luftbefeuchter die Luftfeuchtigkeit auf einem optimalen Wert hält.

Nicht zu vergessen, hohe Luftfeuchtigkeit bedeutet, dass kleinste Wasserpartikel an Staubteilen haften bleiben. Diese sinken zu Boden, womit mehrfaches Staubwischen der Vergangenheit angehört.

Verbraucher, die einen Luftbefeuchter kaufen, tun ihren Pflanzen Gutes und ersparen sich Arbeit.

Pflanzen Luftfeuchtigkeit

Auch die Pflanzen profitieren von einer angemessenen Luftfeuchtigkeit

 

Unterschied Luftbefeuchter und Luftentfeuchter

 

Ist das Raumklima nicht ideal, ist ein Luftbefeuchter oder Luftentfeuchter in der Lage, zu helfen.

Niemand hat vor, mit einem Dauerschnupfen, einer Allergie dem Winter über herumzulaufen.

Geschweige denn, sich eine Atemwegserkrankung zuzuziehen oder Schimmelpilz in der Wohnung eine Lebensgrundlage zu bieten.

Luftfeuchtigkeit Hygrometer

Mit dem Hygrometer lässt sich die Luftfeuchtigkeit ermitteln

Ein Luftbefeuchter sorgt für mehr Feuchtigkeit in der Raumluft. Andersherum entzieht ein Luftentfeuchter der Raumluft Feuchtigkeit. Wer das eine oder andere Gerät benötigt, entscheidet alleinig die Höhe der Luftfeuchtigkeit. Ist diese unter 40 Prozent, empfiehlt sich ein Luftbefeuchter. Andersherum empfiehlt sich ein Luftentfeuchter, wenn die Raumluft mehr als 60 Prozent Feuchtigkeit enthält.

 

FAQ: Häufig gestellte Fragen

 

Hier finfest du Antworten auf häufig gestellte Fragen.

 

Wo stellt man Luftbefeuchter auf?

Vermutlich die erste Frage, die man sich nach dem Kauf eines Luftbefeuchters stellt.
Zurecht denn es gilt ein paar Grundregeln einzuhalten:

  • der Luftbefeuchter sollte nichtunmittelbar neben Möbel stehen
  • versteckte Ecken ohne Luftzirkulation sind nicht geeignet
  • im Optimalfall wird das Gerät nicht am Boden abgestellt

Unser Geheimtipp wäre die Fensterbank, oder eine erhöhte Stelle neben einem Heizkörper.

Wann macht ein Luftbefeuchter Sinn?

Beträgt die Luftfeuchtigkeit bei circa 20 Grad Zimmertemperatur weniger als 35%, besteht Handlungsbedarf. Sofern einfache Tricks zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit keine Wirkung zeigen, sollte man sich auf alle Fälle über einen Luftbefeuchter Gedanken machen.

 

Wie reinigt man Luftbefeuchter?

Um eine reibungslose und fortlaufende Leistung zu garantieren, empfehlen wir den Filter mindestens 1-2 Mal im Monat zu reinigen.

Dabei reicht es die Verschmutzungen vom Filter mit kalten Wasser abzuspülen.

Abhängig der Herstellerangaben gilt es natürlich auch gelegentlich den Filter zu tauschen.

 

Fazit aus dem Raumbefeuchter Test

 

Wer wert auf seine Gesundheit legt und überdies seine Pflanzen und Einrichtungsgegenstände schonen will, dem empfiehlt sich ein Luftbefeuchter.

Gerade, wenn die Luftfeuchtigkeit in den Räumlichkeiten unter 40 Prozent beträgt. Dies ist vor allem in der kalten Jahreszeit der Fall, wenn die Heizung die Luft austrocknet.

Verbraucher haben die Qual der Wahl bei der Auswahl eines Luftbefeuchters.
Schlussendlich sollte unter der Berücksichtigung der Funktionsweise der verschiedenen Arten (Flächenverdunster, Verdampfer, Ultraschallvernebler) und der angegebenen Kauffaktoren ein Gerät gewählt werden.